Die Geschichte Jesus

Josef aus dem Königshaus Davids, entjungfert die Magd Mariechen. Sie wurde schwanger, aber Josef musste die Vaterschaft leugnen, ein Königskind in die Welt setzen mit einer Magd, ein No Go…… Maria musste Lügen, der heilige Geist wäre ihr erschienen. Sie gebar ein Kind und nannte es Jesus. Dieser entpuppte sich als Rebell gegen alles was die Tora niederschrieb, sich an Ungläubige zu bereichern, und sie legitim zu töten. Der Juden König sah die Ehre seines Königshaus besudelt, die Besatzer Römer, ließen unter Pontius den Aufrührer Jesus Kreuzigen. Da hing er nun, und rief nicht nach seiner Mutter, nein, er rief nach seinen Vater. Josef durfte ihn nicht helfen, denn er hatte die Vaterschaft geleugnet. Damit er nicht als Sterbender die Nächte weiter nach Josef rief nahm man ihn halbtot vom Kreuz. Tage später starb er an den Folgen. So hört sich die Geschichte eines Märtyrer’ s von vielen seiner Zeit , ganz anders und durchwegs Glaubhafter, an. Was Mönche und die Kirche daraus machten, sie hatten ja bis Heute Zeit, sie verdrehte die Worte, legte sie sich passend. Gute Politiker beherrschen diese Form der Meinung und Politik, Politik war früher Sache der Kirchen. So hält ein Lügen Gebäude der Immunität von Gewissenlose.

Hinterfragender

Advertisements
Standard