Jeder vernünftige Menschenverstand sagt: 500km auf offenes Meer, in einem überladenen Schlauchboot, sind Selbstmord. Es muss ein Abkommen geben, zwischen Schleppern der lybischen Küste und den Booten die jene nach Italien taxieren. Beim verlassen des lybischen Hoheitsgebiet, das müssen diese 20 km von dieser Küste sein, nehmen jene “Hilfsorganisationen” diese sich in “absichtlicher Notlage” befindlichen, auf. Der nächste Weg, wäre wohl Tunesien, aber da werden jene Geretteten nicht ans Land verfrachtet. 

Advertisements
Standard

One thought on “Jeder vernünftige Menschenverstand sagt: 500km auf offenes Meer, in einem überladenen Schlauchboot, sind Selbstmord. Es muss ein Abkommen geben, zwischen Schleppern der lybischen Küste und den Booten die jene nach Italien taxieren. Beim verlassen des lybischen Hoheitsgebiet, das müssen diese 20 km von dieser Küste sein, nehmen jene “Hilfsorganisationen” diese sich in “absichtlicher Notlage” befindlichen, auf. Der nächste Weg, wäre wohl Tunesien, aber da werden jene Geretteten nicht ans Land verfrachtet. 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s